Ferienwohnung "Windlicht" auf Fehmarn
Die Insel
http://www.ferienwohnung-ostseeinsel-fehmarn.de/e2273606-7a48-429d-bdab-90ddb27f9e43.html

© 2016 Ferienwohnung "Windlicht" auf Fehmarn
 

Die Sonneninsel in der Ostsee

Ein kleiner Überblick

 

Der Weg auf die Insel…

…führt über die Vogelfluglinie. Schon von weitem sehen Sie ihn, den „Kleiderbügel“. So zumindest wird im Volksmund die mittlerweile unter Denkmalschutz stehende Fehmarnsundbrücke genannt. Mächtig erhebt sie sich am Horizont. Genießen Sie die Überfahrt auf die Insel und die Blicke auf die saisonfarben gefärbten Felder und das Ostseewasser. Besonders farbenprächtig leuchten im Frühjahr die Rapsfelder in ihrem sattem Gelb.

 

Petersdorf…

…und somit Ihre Ferienwohnung finden Sie im Westen der Insel. Der Hauptort Westfehmarns hat sich seine Beschaulichkeit bewahrt.

Petersdorf selbst strahlt mit seinen idyllischen Straßen und Gassen etwas ganz besonderes aus. Der wunderschön angelegte Dorfteich und die stolze, im Jahr 1250 im gotischen Stil erbaute St. Johannis-Kirche fügen sich harmonisch ins Dorfgefüge ein. Dieser Ruhe und Harmonie kann man sich nur schwer entziehen.

Hier wohnen Sie in ruhiger Lage am Dorfrand. Der Ort bietet fußläufig alles, was man für einen Urlaub benötigt. Dazu gehören Einkaufsmärkte und Gastronomie genauso wie Apotheke und medizinische Versorgung.

Lassen Sie sich von der Gastronomie verwöhnen oder genießen Sie ganz beschaulich den Moment am idyllischen Dorfteich. Hier wird auch die Rapsodie, also die fünfte Jahreszeit, jeweils im Mai, gefeiert. Das Rapsblütenfest wird alljährlich stilgerecht vom scheidenden und neuen „Rapsblüten-Königshaus“ begleitet.

 

Die „Hauptstadt“ von Fehmarn…

…ist das Ostseeheilbad Burg mit seinen typisch dänischen Häusern. Eigentlich heißt die ganze Insel seit 2002 Stadt Fehmarn, aber Burg ist immer noch die größte Stadt auf der Insel. Seit August 2010 halten direkt in Burg sogar wieder die Regionalzüge, ab 2011 dann auch die Fernzüge der Deutschen Bahn AG. Selbstverständlich können Sie auch weiterhin bis nach Puttgarden mit dem Zug fahren. Die Eisenbahn verbindet somit ganz komfortabel die Insel Fehmarn mit dem Rest der Welt.

In der gemütlichen Inselmetropole mit seinen rund 13000 Einwohnern finden Sie ausreichend Kleinode zum Verweilen, gleichzeitig pulsiert hier das Leben. Genießen Sie die Zeit auf den vielen Terrassen der ansässigen Gastronomie. Gehen Sie Shoppen oder verbringen Sie die Abende bei den vielen angebotenen Veranstaltungen. Der alte Stadtkern lädt geradezu zum Verweilen ein. Entdecken Sie auf historischen Spuren die geheimnisvolle Vergangenheit. Nehmen Sie teil am turbulenten oder auch geruhsamen Leben auf dem historischen Marktplatz, auf dem Veranstaltungen wie Landmarkt, Mittelaltermarkt, Erdbeerfest, Töpfermarkt, Jahrmarkt oder Altstadtfeste stattfinden.

 

Die Strände der Insel…

…finden Sie in allen Himmelsrichtungen, verteilt auf ca. 78 km Gesamtküstenlänge. Ihr Lieblingsstrand, ob ruhig oder auch lebhaft, ist mit Sicherheit auch dabei. Mögen Sie besonders den endlosen Naturstrand, dann sind Sie im Westen genau richtig. Hier schlägt das Steine suchende Sammlerherz gleich höher. Zwischen den „Suchgängen“ ruhen Sie sich in den Strandkörben aus und genießen die frische Seeluft. Die Nordküste, mit Blick in Richtung Dänemark, ist gekennzeichnet von zu Strandseen entwickelten Meeresbuchten. Die Ostküste ist besonders von Steilküsten geprägt und die Südküste zeichnet sich durch ihre bekannte Feinsandigkeit aus. Flanieren Sie gern auf der Strandpromenade, dann sind Sie hier in Burgtiefe genau richtig. Zur „Flaniermeile“ gehört auch das auf ca. 3000 qm unter Glas angelegte Vitarium. Hier finden Sie gemütliche Läden, Gastronomie und Spielplätze, geschützt vor Wind und Wetter.

Natürlich erwartet Sie auch FehMare. Die 4500 qm große Badewelt unter Glas bietet Ihnen lichtdurchflutete Räume, warme Farben, blaue Lagunen und einen einmaligen Blick auf die Ostsee. Sie genießen die Zeit in einer Wasserlandschaft mit zahlreichen Attraktionen, einen großzügigen Wellnessbereich mit verschiedenen Saunen und entspannten Anwendungen sowie diverse Kursangebote zu Lande und zu Wasser. Entspannen Sie im Meerwasserwellenbecken.

 

Interessante Häfen…

…finden Sie auf der Insel. In Burgtiefe liegt gut geschützt der 600 Liegeplätze umfassende Yachthafen. Angegliedert sind Segel- Surf- und Kiteschule. Traditionell finden hier alljährlich die Regatten statt.

Lemkenhafen hat sich im Laufe der Jahrzehnte vom wichtigsten Wirtschafts- und Fischereihafen zu einem modernen Seglerhafen entwickelt. Alljährlich wird hier das Mittsommernachtsfest gefeiert. In der „Aalkate“ ist man den Aal heute noch mit der Hand. Der charmante Hafen Orth, ein ehemaliger Fischerei- und Handelshafen, hat sich über die Jahre zum ansehnlichen Sportboothafen entwickelt. Hier können Sie u.a. einen Schnitzkünstler bei seiner Arbeit beobachten. Ob Hochseeangeln, Vergnügungsfahrten oder Surfen und Kiten, im Orther Hafen sind Sie richtig!

Der Erlebnishafen in Burgstaken ist eine Flaniermeile am Hafenwasser. Hier finden die Fischmärkte, Hafenfeste oder andere Veranstaltungen statt. Gleichzeitig landet hier der Fisch an und wird u.a. in der Hafenräucherei (Schauräucherei) oder dem Fischlädchen fangfrisch angeboten. Genießen Sie auf der Sonnenterasse das Hafenflair, besuchen Sie die Wassersportfachgeschäfte, besichtigen Sie das U-Boot-Museum oder machen Sie eine Hochseeangelfahrt. Selbst Siloclimbing ist im Hafen Burgstaken möglich.

Wollen Sie die ganz großen „Pötte“ sehen oder eine Seefahrt nach Dänemark unternehmen? Nichts leichter als das. In Puttgarden sind Sie genau richtig. Hier legen die die großen Ro-Ro (Roll-on-Roll-off) – Schiffe in Richtung Dänemark ab. Sie möchten einmal eine Shopping-Tour in einem schwimmenden Kaufhaus machen? Kein Problem, in Puttgarden liegt das 6000 qm große Bordershop ständig vor Anker. Hier werden insbesondere skandinavische Lebensmittel angeboten.

Schauen Sie auch auf  Wikipedia über Fehmarn